Quantenphysik für Weinbergschnecken (4 Abende) - Quantenphysik und Spiritualität - Homepage Werner Keller 2016

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Quantenphysik für Weinbergschnecken (4 Abende) - Quantenphysik und Spiritualität

VOLKSHOCHSCHULKURSE


VOLKSHOCHSCHULKURS

QUANTENPHYSIK FÜR WEINBERGSCHNECKEN
                                                                   - Wissenschaft und Spiritualität



Der Kurs bildet in sich eine Einheit, es können aber auch einzelne Teile besicht werden.

Teil 1: Prolog - Wie komme ich als Laie zur Quantenphysik? (1 Abend)

Teil 2: Geschichte der Quantenphysik (1 Abend)

Teil 3: Skurile Quantenwelt (1 Abend)
           Einige grundlegende Experimente und die Folgerungen daraus

Teil 4: Quantenphysik und Spiritualität (1 Abend)
            

AUSSCHREIBUNG

Der Titel ist nicht in einem Anfall geistiger Umnachtung entstanden! Was aber wirklich dahintersteckt, verrate ich erst im Kurs!

Trotz einer physikalischen Grundausbildung bin ich jetzt über 60 Jahre ohne Quantenphysik durch mein Leben gekommen. Und wenn ich mit ihr in Berührung gekommen bin, war das eine unbewusste Begegnung, die keine Spuren in mir hinterlassen hat. Gut, ich muss zu meiner Ehrenrettung sagen, dass ich auf dem zweiten Bildungsweg schliesslich einen anderen Weg eingeschlagen habe und mit Physik ganz allgemein kaum mehr in Berührung gekommen bin.

Die Quantenphysik ist schon über 100 Jahre alt und hat die Welt der Physik und unser Verständnis von „Wirklichkeit“ revolutioniert. Die Erkenntnisse der Quantenphysik sind nicht leicht zu verstehen, aber sie sind wissenschaftlich tausendfach verifiziert, denn sonst würden weder Laser-Pointer, CD-Player, noch unser PC, noch viele hunderte neuer Erfindungen auf Basis von Licht und Elektronen funktionieren. Vielleicht eher ungewöhnlich dürfte sein, dass jemand auf dem Weg der spirituellen Suche plötzlich bemerkt, dass es ohne Quantenphysik nicht mehr geht, denn sie ist das Bindeglied zwischen Materie/Energie und geistiger Wirklichkeit. Glücklicherweise muss man nicht alles verstehen, um trotzdem einen Nutzen aus quantenphysikalischen Erkenntnissen zu ziehen und sei es nur die, dass unsere Realität fundamental anders ist, als wir gemeinhin meinen!

Hintergrund

Ich bin weder Naturwissenschaftler noch Theologe, aber ich interessiere mich schon eine ganze Weile für das Verhältnis der Naturwissenschaft zur Theologie. Ich habe eine Ahnung von Naturwissenschaft, beherrsche aber die Sprache der Mathematik nicht, die nötig wäre, um tiefer in sie einzudringen. Aber ich beherrsche die Sprache der Analogien und Metaphern und das hilft mir über viele Mankos hinweg.

Mit Religion habe ich mich in meiner Zeit als Religionslehrer intensiv beschäftigt. Astronomie beschäftigt mich seit meinem 12. Lebensjahr, berufsbedingt nicht immer in der gleichen Intensität (man will ja neben seinem Hobby nicht verhungern!). Vor 11 Jahren habe ich begonnen, mich für Meteoriten zu interessieren und solche – in eher bescheidenem Umfang – auch zu sammeln. Seit 7 Jahren bin ich Mitglied der Astronomischen Vereinigung Aarau AVA (Sektion der Schweizerischen Astronomischen Gesellschaft SAG) und leite dort die Fachgruppe „Meteoriten“, die ich zu meinem Spezialgebiet gemacht habe.



 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü